Christian Eisert

Kims Regenbogenrutsche

Ostberlin, 1988. Als Schüler höre ich von der regenbogenfarbenen Wasserrutsche, die Machthaber Kim Il-sung in Nordkorea gebaut haben soll.
25 Jahre später
erfülle ich mir einen Traum: Gemeinsam mit meiner besten Freundin, der kratzbürstigen Fotoreporterin Thanh Hoang, mache ich mich auf, das bunte Rutschbauwerk zu suchen und reise ins bizarrste Land der Welt. Dort geraten wir bald an unsere emotionalen Grenzen. Unsere Freundschaft droht zu zerbrechen.

"Kim und Struppi - Ferien in Nordkorea"  umfasst 320 Seiten, beinhaltet 36 Fotos und wiegt 481 Gramm. Auf den folgenden Seiten Hintergründe zum Buch, Informationen zum Land, gestrichene Szenen und Reaktionen in der Presse.

 

Wollen Sie mich für Lesung oder Vortrag buchen, wenden Sie sich bitte an das Veranstaltungsmanagement von Ullstein.
Für Anfragen wegen Interviews und Fotos hilft der Ullstein- Presseservice weiter.